Milchregion im Kreis Wesel

Der Kreis Wesel ist eine ausgesprochene Milchregion, in dem rund 26.000 Milchkühe gemolken werden. Bei einer durchschnittlichen Milchproduktion von 8.500 Litern pro Kuh und Jahr ergeben dies jährlich rund 175 Millionen Liter. Eine Leistung, die sich sehen lassen kann.

Die hiesigen Milchviehbetriebe bewirtschaften im Durchschnitt zwischen 40 und 50 Hektar und haben rund 80 Kühe. Hier zeigen sich die verschiedensten Facetten moderner Milchproduktion. In den letzten Jahrzehnten ist eine Entwicklung zu größeren Tierbeständen festzustellen. Größere Betriebe können oft ökonomischer wirtschaften und Zeiten mit niedrigen Erzeugerpreisen besser standhalten als kleine Höfe.

Die Führung eines großen Betriebs setzt eine moderne Stallhaltung und eine gute Organisation voraus. In den Ställen genießen die Kühe hohen Komfort und ausreichenden Platz zum Liegen und Laufen, so dass der wichtige Sozialkontakt unter den Tieren erhalten bleibt. Offene Ställe sorgen für ein angenehmes Klima und halten die Tiere gesund. Das Futter wird regelmäßig vorgelegt. Entweder ist dies frischer Grünschnitt von den hofeigenen Wiesen. Oder es ist Silage, ein durch Milchsäuregärung konserviertes hochwertiges Futtermittel aus Gras oder Mais.

Der an der Milchwegtafel 6 liegende Hof ist ein anschauliches Beispiel für einen Großbetrieb. Etwa 400 Milchkühe stehen hier in großen hellen Offenställen. Die großen Silos beinhalten die Futtervorräte. Der Milchbauer kümmert sich mit mehreren Mitarbeitern um die Tiere. Trotz Einsatz modernster Technik ist eine ständige Betreuung der Kühe durch Menschen notwendig. Andernfalls fühlen sich die Tiere nicht wohl und geben weniger Milch. Ein landwirtschaftlicher Betrieb mit 400 Kühen ist jedoch in NRW noch selten anzutreffen.

Immer häufiger wird auf den Betrieben – und dass nicht nur auf großen Höfen - moderne Technik eingesetzt. Auf dem Lipperhof (an der Milchwegtafel 8 liegend) zum Beispiel können Besucher des Milchradweges erleben, wie im Melkkarussell gemolken wird. Andernorts übernimmt ein Roboter die Melkarbeit.